Weiterbildung - warum eigentlich?

 

Die Schulung der Dentalassistentin wird in einigen Zahnarztpraxen immer noch ausschließlich aus der Perspektive der reinen Kostenstelle gesehen. Ein kurzsichtiger Blick!

Die Mitarbeiterschulung sollte als wertvolle Investition gesehen werden, von der nicht nur das Unternehmen profitiert, denn eine Fortbildung zahlt sich in der Regel immer aus!

In manchen Berufsgruppen ist es gar keine Frage, ob Weiterbildungsangebote wahrgenommen werden: Lehrer müssen ihr pädagogisches und ihr Fachwissen permanent auf dem Stand des neuesten Lehrplans halten; Anwälte müssen im aktuellen Recht selbstverständlich bewandert sein und auch Arbeitnehmer in anderen Berufen müssen ihr Wissen ständig erweitern und erneuern.

Was hat die Praxis davon?

Wissen und Know-how

Durch die Weiterbildung gelangt wertvolles Know-how in die Praxis, denn qualifizierte Dentalassistentinnen, Prophylaxeassistentinnen oder Dentalhygienikerinnen setzen ihr Know-how nicht nur im Arbeitsalltag ein, sondern geben es auch ihren Kolleginnen weiter.

Konkurrenzfähigkeit

Die Mitarbeiter haben massgeblich Einfluss auf den Erfolg eines Unternehmens. Je qualifizierter die Angestellten, desto mehr können sie zum Erfolg beitragen und desto konkurrenzfähiger wird das Unternehmen.

Attraktiv als Arbeitgeber

Weiterbildungsmöglichkeiten in Zahnarztpraxen steigern auch deren Attraktivität als Arbeitgeber. Welche Dentalassistentin möchte nicht in einer Praxis mit Weiterentwicklungsmöglichkeiten arbeiten?

Fachkräfte gewinnen

Zahlreiche Unternehmen leiden unter Fachkräftemangel. Auch in näherer Zukunft scheint hier keine Besserung in Sicht. Gibt der Arbeitsmarkt keine Fachkräfte her, gilt es, das eigene Potenzial zu nutzen und ausgewählte Mitarbeiter durch entsprechende Schulungen zu Fachkräften weiterzubilden.

Ein Signal der Wertschätzung

Weiterbildungsmöglichkeiten werden auch als Form der Wertschätzung wahrgenommen, denn nicht jede Zahnarztpraxis bietet Fortbildungsangebote an. Solche Angebote sind alles andere als selbstverständlich. Die Finanzierung der Weiterbildung zeugt auch von Vertrauensbeweis und signalisiert eine gewollte, langfristige Bindung an die Zahnarztpraxis.

 

Was haben Sie davon?

Weiterbildung verhilft zu mehr Selbstvertrauen: Eine Weiterbildung führt nicht nur mit grösseren Chancen zu beruflichem Aufstieg, sondern auch zu persönlicher und privater Zufriedenheit. Wer weiss, dass er über mehr Wissen verfügt als andere, stellt sich darüber hinaus dem bestehenden Konkurrenzdruck auf dem Arbeitsmarkt ganz anders.

Wichtig ist: Warten Sie nicht einfach darauf, dass Ihr Chef Ihnen die Weiterbildung anträgt. Gehen Sie aktiv auf Ihren Vorgesetzten zu und unterbreiten ihm bereits ausgewählte Kursangebote, an denen Sie teilnehmen möchten! Lassen Sie den Einwand „Ich kann Ihnen die Zeit nicht zur Verfügung stellen, ich brauche Sie“ nicht gelten. Was passiert, wenn Sie mit einem Beinbruch (was ich nicht hoffe) für sechs Wochen ausfallen?

Lernen ist eine Auseinandersetzung mit Anforderungen. Und Anforderungen gibt es im ganzen Leben - unabhängig vom Alter, unabhängig von der Berufstätigkeit. Dabei ist es egal, ob es sich um eine Ausbildung zur Praxismanagerin, einen Workshop für Arbeitsrecht und Datenschutz, die Hygienemassnahmen nach Swissmedic oder ein Telefonseminar handelt.

Es spielt keine Rolle, ob man jung oder alt ist: Bildung ist für jeden etwas.

Zitat von George Bernard Shaw: «Der Nachteil der Intelligenz besteht darin, dass man ununterbrochen gezwungen ist, dazuzulernen»

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Spass bei Ihrer nächsten Weiterbildung!

Margot Birrer